Kinderschuh-Marken im Überblick

Hier stellen wir euch einige beliebte Markenkinderschuhe und alles über ihre Hersteller im Detail vor, damit ihr einen Überblick über den umfangreichen Kinderschuh-Dschungel bekommt. Erfahrt alles über Besonderheiten, Preise, Spartipps und viele weitere Infos und Tipps, die euch die Auswahl leichter machen!

Beliebte Kinderschuhmarken kurz vorgestellt:

Logo Richter-Kinderschuhe Kamik-Kinderschuhe Logo Logo Däumling-Kinderschuhe

In Kürze: Superfit, Geox, Ricosta, naturino, primigi, Lurchi und weitere
Schaut doch bald wieder vorbei!

Welche Kinderschuhmarken sind gut und günstig?

Kaum eine Frage beschäftigt Eltern mehr, als die Frage nach einer guten und dennoch erschwinglichen Schuhmarke für die kleinen Füße. Die Auswahl ist riesengroß, doch man kann sehen, dass die Entscheidung zum Kauf zwischen gut einem Dutzend Markenschuhherstellern getroffen wird. Das Rennen führen dabei mit Abstand die Kinderschuhe von Geox und Superfit an, gefolgt von Däumling, Richter, Elefanten, Bama, naturino, primigi und vielen weiteren. Von fast allen Herstellern gibt es Schuhe in mehreren Preisklassen, um damit auf verschiedene Käufer einzugehen Die meisten Markenhersteller bieten dabei Kinderschuhe (Halbschuhe) zwischen 40-50€, sowie teurere Modelle von 60-80€ an.

Unsere Meinung:
Da Kinderschuhe in den ersten 3 Jahren nur eine Saison halten, greifen wir gerne zu Mittelklasse-Modellen, wenn möglich bis ca. 45€. Halbschuhe meist von Superfit und primigi. Unser Favorit für Winterstiefel ist kamik.
Einen herausragend günstigen und dabei gleichzeitig überzeugenden Hersteller haben wir auch nach 3 Jahren Kinderschuhkauf noch nicht gefunden. Darum ist es immer wieder eine neue Herausforderung, etwas zu recherchieren. Zugegeben, es kostet zwar manchmal so einiges an Überwindung, aber irgendwie macht es auch Spaß, Neues zu entdecken und sich dann zu freuen, wenn man tolle und erschwingliche Schuhe gefunden hat. Und wenn’s dann beim Kauf doch mal 10€ mehr werden: Das Geld ist für die Kinderfüße ja immer gut angelegt.

Faustregel:
Ein Paar gute neue Markenschuhe. Dazu ein zweites Paar Schuhe von Geschwisterchen, Kita-Freunden oder vom Flohmarkt. Damit kommt man gut über jede Saison, auch wenn ein Schuh mal nass wird oder in Spielzeugkisten verbummelt wird.